Am Montag ging es los. Endlich eine Woche keine Schule! Dafür landeten wir in einem Seminar. Was das bedeutet, erfahrt ihr in unserem Bericht…
Nach der Ankunft gab es eine kurze Führung und Einweisung in die Gegebenheiten der Jugendbildungsstätte. Wir lernten unsere Referenten kennen und erfuhren, neben den Hausregeln, unser vollgespicktes Programm, das täglich um 9.15 Uhr begann und bis 18.00 Uhr dauerte… 
Da waren wir erstmal platt! 
 
Die wichtigsten Inhalte waren:
  • eigene Stärken und Schwächen finden
  • die Selbstpräsentation üben
  • das Bewerbungsgespräch
  • der ideale AZUBI 
Zwischendurch lockerten die Workshop-Leiter die Atmosphäre durch Spiele, wie „Zapfen kacken“, „Zombie“, „Donauwelle“ oder „Didel-dumm“ erfolgreich auf. Frau Lörner lachte sich fast krumm…    
Abends sorgte dann unser Feuermeister Herr Christian für ruhige und romantische Atmosphäre. Mit Würstl und Stockbrot ließen wir unsere Abende gemütlich ausklingen.
Was uns alles so einfällt miteinander, wenn wir nicht ständig auf unsere Handys schauen. Karten spielen, massieren, kickern, Tischtennis spielen, Fußball und natürlich das morgendliche Joggen mit Frau Martini… ok, nur einmal und nur Davide traute sich gegen sie anzutreten, aber erfolgreich …. 
Fächerübergreifend bereiteten die Lehrkräfte selbstverständlich einen Vortrag sowie ein „Geocaching“ zum Thema Nationalsozialismus – die Hitlerjugend im Hochlandlager Königsdorf – vor. Dafür machten wir uns in Gruppen, während die anderen Schüler ihre Bewerbungsgespräche hatten, rund um das Gelände auf die Suche nach Überresten aus dieser Zeit.
Für das Geocaching war uns die Leitung der Jugendbildungsstätte sowie die App Actionbound eine große Hilfe! Das war wirklich beeindruckend und cool!!!
                      
Was wir an der Woche besonders schön fanden - neben der Tatsache, mal keine Mathe- und Deutschbücher zu wälzen - war, dass jede Klasse die Gemeinschaft stärken konnte und wir auch im 8a-8Ma-Mix viel Spaß miteinander hatten. Das konnten wir vor allem bei den vielen Kooperationsspielen und bei tollen Gesprächen erkennen!  
 
Lörner / Martini
 

LOGO RfM photoshop

Zum Seitenanfang