Peter Hälterlein
Das neue Schulleitungsteam bedankt sich sehr herzlich bei ihrem Rektor Herrn Peter Hälterlein für sein langjähriges Engagement an der Christoph-Probst-Mittelschule Murnau. Wir wünschen ihm für seinen wohlverdienten Ruhestand alles erdenklich Gute.

Genau 42 Jahre lang war Peter Hälterlein als Lehrer, Konrektor, Rektor und Verbundkoordinator im Einsatz. Jetzt im Juli 2018 steht sein Ruhestand kurz bevor. Die gesamte Schulfamilie verabschiedet sich schweren Herzens von ihrem geschätzten Kollegen und Rektor. 

Von 1976 bis 2001 war der gebürtige Unterhausener Lehrer an der Wilhelm-Conrad-Röntgen-Mittelschule Weilheim mit Einsätzen in den Jahrgangsstufen 7 bis 10. 2001 wechselte er dann als Rektor an die Grund, - und Teilhauptschule nach Böbing, ebenso im Landkreis Weilheim-Schongau. Nach fünf Jahren reizte ihn dann noch einmal ein Wechsel, und zwar an die heutige Christoph-Probst-Mittelschule Murnau, wo er von 2006 bis zum Jahr 2013 als Konrektor wirkte. In dieser Zeit unterrichtete Herr Hälterlein neben seiner Funktion in der Schulleitung M-7 und M-8-Klassen. Der alltägliche Unterricht und das Engagement als Klassenleiter und Pädagoge waren ihm immer sehr wichtig. Bei seinen Schülern galt er als gerecht, er war anerkannt und beliebt. Von 2013 bis 2015 führte er kommissarisch die Schule und wurde dann 2015 zum Rektor und Verbundkoordinator ernannt. Als Verbundkoordinator leitete er den Nordverbund des Schulamtsbezirks Garmisch-Partenkirchen mit den Mittelschulen Oberau, Oberammergau und Bad Kohlgrub und natürlich Murnau. 

Als Vollblutmusiker war es ihm ein großes Anliegen, das Schulorchester der Schule aufzubauen und dann über all die Jahre zu leiten. Wir erinnern uns gerne an phantastische Auftritte zusammen mit seinen Schützlingen im Rahmen von Schulfesten und Feiern. Seit einigen Jahren besteht sogar eine Kooperation mit der Realschule im „Blauen Land“. Und so musizieren unsere Mittelschüler zusammen mit Realschülern unter der Leitung von Herrn Hälterlein und Herrn Schnee. In den Genuss des gemeinschaftlichen Orchesters werden wir selbst noch auf seiner eigenen Verabschiedung kommen. Vielen herzlichen Dank für all die Jahre, in denen Herr Hälterlein unser Schulleben musikalisch bereicherte. Wir werden das Schulorchester unter seiner Leitung sehr vermissen. 

In seine Wirkungszeit fällt auch der Prozess der Schulnamensgebung. Die Herausforderung, ein neues Schullogo zu entwickeln, mitzuwirken bei der Entstehung des Christoph-Probst-Denkmals und die Gestaltung des Festakts zur Namensgebung selbst, bewältigte Herr Hälterlein professionell und mit viel Organisationstalent. Als Schulfamilie können wir sehr stolz sein, den Namen „Christoph-Probst-Mittelschule Murnau“ tragen zu dürfen und es war Herrn Hälterlein immer ein großes Anliegen, die von uns als Schule festgelegten Werte „Mut und Freundschaft, Frieden, Gerechtigkeit, Menschenwürde, Zivilcourage und Solidarität“ mit Leben zu füllen.

Mit einem lachenden und weinenden Auge verabschieden wir, die gesamte Schulfamilie, die ihm immer sehr am Herzen lag, unseren Rektor in den wohlverdienten Ruhestand. Einerseits freuen wir uns mit ihm, dass er nun mehr Freiheit gewinnt und seine Freizeit in vollen Zügen genießen kann, andererseits verlässt uns natürlich ein überaus geschätzter Kollege. Engagiert, offen und verständnisvoll, immer Zeit und ein offenes Ohr für ein Gespräch, ausgeglichen, motivierend, mit viel positiver Energie, offen für neue Ideen, nach wie vor neugierig und noch immer Lust am Arbeiten – und das nach über 40 Dienstjahren.

Ihm ist es gelungen, mit seiner ganz persönlichen Art und viel Geschick unsere Schule zu leiten und Spuren zu hinterlassen.

Lieber Peter, ich möchte dir ganz persönlich und von ganzem Herzen für die absolut vertrauensvolle, immer faire, intensive und angenehme Zusammenarbeit danken. Du bist ein Teamplayer und ich konnte mich immer zu 100 Prozent auf dich und deine Loyalität verlassen. Dein Pflichtbewusstsein der schulischen Arbeit gegenüber ist beeindruckend und vorbildlich.

Ich wünsche dir, dass du jetzt uneingeschränkt Zeit hast für deine Interessen und Leidenschaften, und da gibt es eine ganze Menge …

… uneingeschränkt Zeit für deine Familie. Du bist ein absoluter Familienmensch. Genieß in Zukunft einfach noch mehr Zeit mit deiner Ehefrau, deinen beiden Töchtern und deinen vier Enkelkindern.

… uneingeschränkt Zeit für deinen Sport, sei es Skigymnastik und Skitouren im Winter, deine Laufgruppe, Berg, - und Mountainbiketouren zusammen mit deiner Frau im Sommer oder dein Spinning-Kurs im Fitnessstudio.

… uneingeschränkt Zeit für deine Musik. Als tief verwurzelter „Oberlandler“ bist du schon immer mit Leib und Seele Musiker, trittst nach wie vor noch öffentlich mit deiner Klarinette auf und hast viel Spaß am Musizieren.

… viele schöne Reisen zusammen mit deiner Frau.

Ich bin überzeugt, dass es dir bei dieser großen Zahl an Hobbys erstmal nicht langweilig wird. Du wirst die Schule – so glaube ich - kaum vermissen. Aber wir werden dich sicher vermissen und deshalb wünschen wir uns, dass wir dich zu verschiedenen Anlässen innerhalb und außerhalb der Schule immer mal wieder begrüßen dürfen. Besuch uns, wenn du Zeit und Lust hast. Wir freuen uns darauf!

Lieber Peter, wir wünschen dir, dass du immer mit Freude auf das Gewesene zurückblickst und mit Freude und Zuversicht auf den kommenden Abschnitt deines Lebens schaust. Wir wünschen dir vor allem Gesundheit, Zufriedenheit, Glück und Muße für die schönen Dinge des Lebens!

Martina Weber


 

LOGO RfM photoshop

Zum Seitenanfang