Schülerinnen und Schüler, die keinen M-Zug der Mittelschule besuchen, aber dennoch das Potenzial für einen mittleren Schulabschluss haben, können hier im Rahmen des Besuchs von Vorbereitungsklassen im Anschluss an den Qualifizierenden Abschluss der Jahrgangsstufe 9 den mittleren Schulabschluss an der Mittelschule erlangen. Hierzu stehen im Gegensatz zum M-Zug den Schülerinnen und Schülern zwei Jahre statt einem Jahr Lernzeit zur Verfügung. Somit können hier eventuelle Lücken geschlossen, Inhalte intensiver wiederholt und vertieft werden.

Aufnahmevoraussetzung ist eine Durchschnittsnote von mindestens 2,5 im Qualifizierenden Abschluss der Mittelschule.

 

Ist die Durchschnittsnote nicht erreicht, entscheidet die Schulleiterin oder der Schulleiter unter Berücksichtigung des Leistungsstandes der Schülerin oder des Schülers in Abstimmung mit dem Staatlichen Schulamt, ob ausnahmsweise eine Aufnahme möglich ist.

LOGO RfM photoshop

Zum Seitenanfang