Leitsatz 4

Unser Ziel ist es, unsere Schülerinnen und Schüler in ihrer Individualität anzunehmen und entsprechend ihrer Voraussetzungen in ihrer Person, ihrem Wissen und ihren Fähigkeiten bestmöglich zu fördern.

Im Zentrum allen schulischen Handelns stehen die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen. Der Akzeptanz und Berücksichtigung der damit verbundenen Vielfalt innerhalb der unter­schiedlichen Lernvoraussetzungen, Verhaltensweisen und kulturellen Ausprägungen kommt eine besondere Bedeutung zu. Der professionelle und kreative Umgang mit der Heterogenität in Unterricht und Schulleben wird in zunehmendem Maße Schwerpunkt pädagogischer Reflex­ionen und pädagogischen Handelns sein.
An der Mittelschule Murnau legen wir u.a. besonderes Augenmerk auf individuelle Förder- und Kooperationsmaßnahmen:
  • Intensivförderkurse unserer Förderlehrerin (z.B. für Kinder mit Migrationshintergrund)
  • Differenzierender Unterricht
  • QA- Vorbereitung außerhalb der Unterrichtszeiten
  • Kooperation mit MSD
  • Einsatz von Schulpsychologen und Schulsozialarbeitern (JAS)
  • Berufspraktika und Betriebserkundungen ab der 7. Jahrgangsstufe
  • BIZ Besuche und Einzelgespräche mit dem Berufsberater
  • Hinzuziehen von externen Experten (z.B. Handwerksmeistem)
  • Berufsorientierungstage
  • Gewalt- und Drogenpräventionsprojekte mit Polizei und Jugendamt
  • Berufsteinstiegsbegleiter
  • Berufsfindungsprojekt Zonta-Club Murnau

LOGO RfM photoshop

Zum Seitenanfang