1718 Schulmannschaft Basketball J III2 Bezirksfinale 22.02 ohne Betreuer 5

Am 22.02.2018 nahm der Regionalsieger aus der Region D, die Christoph-Propst-Mittelschule Murnau, am Bezirksfinale der Mittelschulen in der Sportart Basketball mit den Jungen (Jg.2001 bis 2005) im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ teil, und erreichte in Starnberg sensationell - Spielmodus jeder gegen jeden - den ersten Platz.

11 lange Jahre mussten vergehen, ehe Murnau wieder auf dem Treppchen im Bezirk Oberbayern ganz oben stand. Die Buben der Christoph-Propst-Mittelschule Murnau nahmen in diesem Schuljahr 17/18 nicht nur Revanche für die letztjährige bittere Niederlage im Regionalentscheid gegen Miesbach, sondern krönten nach vielen Monaten hartem Training ihre tollen sportlichen Leistungen beim Bezirksentscheid in Starnberg mit einem unerwartetem ersten Platz. All die Jahre zuvor dominierten stets die Basketballhochburgen Burghausen oder Karlsfeld; heuer war das Glück, das Können und die Fitness auf Seiten der Murnauer.

Angetrieben durch ihren Spielmacher Emil Strehmann gingen die Jungs vom Sportlehrer Kurt Christian gleich von Beginn an konzentriert zu Werke. Die Mittelschule aus Karlsfeld war der erste Gegner. Die Lufthoheit gehörte Murnau. Alexander Baldessarini und der sprunggewaltige Marco Ehling holten einen Defensiv-Rebound nach dem anderen, und zogen in der ersten Halbzeit mit 18:8 davon. Am Ende stand es nach wunderbaren Passkombinationen 37:14. Die Bronzemedaille war in Reichweite. Nun kam es zum Duell mit dem Meister von 15/16, bzw. Vizemeister von 16/17 der Mittelschule Burghausen. Zu schnell und zu hastig wollten die Murnauer dem Spiel ihren Stempel aufdrücken. Die Folge: sechs Angriffe ohne Erfolg; die Ballverluste häuften sich. Eine Auszeit ihres Lehrers war die Folge. Diese Phase der Ruhe brachte die Murnauer wieder auf Spur. 19:8 stand es zur Halbzeit. Die zweite Halbzeit begann, wie die erste endete: traumhafte Ballkombinationen, Fastbreaks, etc. Nach Beendigung des Spieles verbuchten die Murnauer 47 Punkte. Nur 22 ließen sie zu. Silber rückte näher. Im letzten Spiel dieses Tages mussten sie nur noch den Gastgeber, die Mittelschule aus Starnberg schlagen. Und dies gelang mit Bravour. Bereits in der ersten Hälfte zeigten sie von Anfang an ihr Können und zogen in der ersten Hälfte auf 34:10 davon. Das brachte die Gegenspieler so aus dem Konzept, dass zwei Starnberger wegen grober Unsportlichkeit disqualifiziert wurden. So kam es, dass Murnau mit 50:12 als Sieger vom Platz ging. Die Freude war riesig. Das Südbayernfinale kann kommen.

Kurt Christian

 

Stehend von links nach rechts:

Joshua Heberle, Julian Niestroj, Elias Taffertshofer, Alexander Baldessarini, Marco Ehling, Baris Arikan,

kniend von links nach rechts:

Emil Strehmann, Marko Milic, Luis Grimm, Tim Hautzinger

LOGO RfM photoshop

Zum Seitenanfang