Vor einigen Wochen war Stefan Murr noch als Rothaut beim Nockherbergsingspiel auf der Bühne zu sehen, am letzten Schultag vor den Osterferien, stand er für uns bereits zum dritten Mal zusammen mit seinem Kollegen Heinz-Josef Braun auf der Westtorbühne.

Heuer gab es zum ersten Mal eine Gemeinschaftsveranstaltung und so kamen sowohl die 4.Klässler der Emanuel von Seidl Schule als auch die 5.Klässler der Christoph-Probst-Mittelschule Murnau in den Genuss, das "Bayerische Aschenputtel“ mitzuerleben. Dies ist das neueste und vierte Märchen der beiden Schauspieler. Gekonnt schlüpften sie wieder in viele verschiede Rollen wie z.B. den Erfinder Huber mit seiner Tochter Evi, die böse Stiefmutter Obermeier Marylin und ihre Tochter Chantal, sowie Prinz Quirin und seinen königich-bayerischen Hofpapagei. Stefan Murr und Heinz-Josef Braun schafften es aufs Neue mit ihrer eigenen, bayerischen, sehr kreativen und humorvollen Fassung die jungen Zuhörer zu begeistern. Lauthals sangen die Kinder bei den Liedern mit, so dass die Westtorhalle im wahrsten Sinne des Wortes „gerockt“ wurde. So gab es am Ende sogar eine Zugabe und der ein oder andere „Fan“ knipste noch ein Foto mit den beiden oder holte sich ein Autogramm mit Widmung. Die Westtorhalle war wieder einmal einmaliger Veranstaltungsort für diese Schulveranstaltung und die Kinder freuen sich schon aufs nächste Jahr, wenn Stefan Murr und Heinz-Josef Braun ihnen dann vielleicht mal ihren „Insektenkrimi“ vortragen.

Julia Huber


 

LOGO RfM photoshop

Zum Seitenanfang