verfasst von Luca Breuer, Lukas Niklas und Elija Wellenkamp

pot

 

Wir fuhren 2 Tage lang mit dem Zug nach Weilheim ins Berufsbildungszentrum.

Wir saßen am PC und haben viele andere Sachen gemacht. Die Zeit war auch immer dabei, da wir sie stoppen mussten. Wir haben einmal Servietten gefaltet, Nadeln eingefädelt und mit einem Cutter-Messer Vorlagen ausgeschnitten. Dabei haben wir die Zeit wieder gestoppt.

Wir haben einen Fisch aus Holz ausgesägt und Draht gebogen. Wir haben am Ende einen Turm gebastelt und es hat nicht die Höhe gezählt, sondern wie stabil er ist.

Zweck: Das wir unsere Stärken kennen lernen sollten.

Soziale Aufgabe: Einen Turm aus Papier bauen und zwar so, dass das Lineal oben liegen bleiben konnte ohne dass der Turm einstürzte.

Unsere Meinung: Uns hat es gut gefallen und es war eine schöne Erfahrung mitgemacht zu haben.

LOGO RfM photoshop

Zum Seitenanfang